Behandlung mit Kindern

kinder2

Während der Behandlung sind ein oder beide Eltern anwesend und nehmen gemeinsam mit ihrem Kind an der Sitzung teil. Das Kind bleibt in leichter Bekleidung und in einer entspannten Atmosphäre und kann mit Ihnen spielen. Die Behandlung dauert normalerweise eine Stunde, je nach Bedürfnissen des Kindes kann diese aber auch kürzer sein.

Ich nehme mir Zeit, um mit Ihnen Ihre Anliegen als Eltern zu besprechen. Die Behandlungen unterstützen bei körperlichen Beschwerden die Selbstregulation und helfen bei Angstzuständen, Lernschwierigkeiten, Veränderungen wie Kindergarteneintritt etc. wieder innere Sicherheit und Ruhe zu finden. Sie als Eltern werden Anregungen und Tipps erhalten, um ihr Kind zu unterstützen.

Was Kinder brauchen
Der Prof. Dr. Gerald Hüther sagt:
„Kinder brauchen Gemeinschaften, in denen sie sich geborgen fühlen, Aufgaben, an denen sie wachsen und Vorbilder, an denen sie sich orientieren können.“

Die Kinder brauchen Liebe, Zeit, Ruhe, Orientierung, Sicherheit, Geborgenheit, Respekt, Achtung, Vertrauen. Sie brauchen eine liebevolle Bindung und die Zeit, sich im eigenen Tempo entwickeln zu können. Sie brauchen Erwachsene, die zu sich schauen können und selber wissen, wie sie Ruhe finden können. Die Kinder brauchen Ruhe zum Spielen, Lesen, Träumen und Lachen.

Die Kinder können über alles staunen. Das Kind hört, riecht, sieht und spürt. Durch die Sinnesorgane nimmt es Informationen aus dem Umfeld auf. All das beeinflusst die Entwicklung seines Gehirns.

Lernschwierigkeiten

kinder3

Ich versuche günstige Bedingungen zu schaffen, damit sich positive Erfahrungen und Erfolgserlebnisse während des Lernens und in der Schule einstellen können.

Meine Erstausbildung als Sprachlehrerin hat mir erlaubt, die Mechanismen des Lernens bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten. Die Ausbildung in Craniosacraler Biodynamik, welche ich Jahre später absolviert habe, liefert mir Hintergrundinformationen über Nervensysten und Gehirnmechanismen, damit ich mich den vielschichtigen Problemen des „Lernens“ annähern kann.

Anspannung, Stress, Prüfungsängste, Hyperaktivität, Konzentrationsschwäche und Lernschwierigkeiten sind nur einige der Themen, mit welchen ich in meiner Praxis regelmäßig konfrontiert werde.

Wann ist die Craniosacrale Biodynamik bei Kinder sinnvoll?

kinder4

bei

  • Konzentrationsproblemen
  • Lernschwierigkeiten oder Blockaden (z.B. beim Lesen / Schreiben)
  • Prüfungsängsten
  • Hyperaktivität
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Angstzuständen
  • Kopfschmerzen
  • Störungen im Immunsystem
  • wiederkehrenden Öhrenentzündungen
  • Hautkrankheiten (Ekzeme)
  • Allergien

sowie

  • vor, während oder nach Kieferorthopädischen Eingriffen (Zahnspangen) siehe auch Zahn und Kieferkorrekturen
  • nach Unfällen
  • nach Schock
  • zur Unterstützung bei Veränderungen (Kindergarteneintritt, Schuleintritt, Geburt eines Geschwister, Scheidung)
 

Hier einen Termin vereinbaren